Logo

Anti-Couperose Creme

Couperose ist eine mögliche Frühform der Rosazea. Die Merkmale einer zur Couperose neigenden Haut sind vor allem Rötungen, Trockenheit und eine Empfindlichkeit infolge der erweiterten Blutgefäße. Bei besonders empfindlicher Haut ist die Barriere der Haut gestört und die Hautschichten neigen stark zu Irritationen. Die Symptome lassen sich durch eine regelmäßige Pflegeroutine heutzutage recht gut lindern. Die Haut mit Couperose reagiert sehr empfindlich auf unterschiedliche Inhaltsstoffe, was die Rötung noch verstärkt und zu einem Hitzegefühl oder auch zu einem Brennen führen kann. Deshalb benötigt die Haut, die von Couperose geplagt ist, eine besondere Pflege bzw. Creme, welche genau auf diese Bedürfnisse abgestimmt ist. Wie auch bei Rosacea gibt es auch bei der Couperose viele Inhaltsstoffe, die der Haut nicht guttun. Hierzu gehören beispielsweise durchblutungsfördernde Inhaltsstoffe wie ätherische Öle und Alkohol. Die Couperose-Betroffenen sollten deshalb Produkte Alkohol, Menthol, Rosmarin, Kampfer und Parabene meiden. Obwohl die Haut mit Couperose meist zu Trockenheit neigt, sollte auf fettende Cremes verzichtet werden, denn durch sie kann ein Hitzestau an der Haut entstehen und die Rötung verstärken.

Zeigt alle 65 Ergebnisse

Produktdetails: Anti-Couperose Creme

Zwecke von Couperose Cremes

Die geeignete Creme bei der Couperose hat vor allem die Aufgabe, empfindliche Haut zu pflegen und zugleich ein ebenmäßiges Hautbild zu schaffen. Hierfür sollte sie vor allem die Rötungen möglichst gut reduzieren. Zugleich müssen die Inhaltsstoffe mit großer Sorgfalt ausgesucht werden, um die empfindliche Haut nicht noch mehr zu reizen. Deshalb gilt für Cremes bei Couperose prinzipiell die Richtlinie, dass je weniger unterschiedliche Inhaltsstoffe verwendet werden, desto besser verträglich ist eine Creme für die gereizte Haut. Als unproblematisch bei Couperose gelten die Inhaltsstoffe D-Panthenol, Aloe Vera, Sonnenhut und Nachtkerzenöl. Die Inhaltsstoffe werden in Kosmetikartikeln oft

» Mehr

Zwecke von Couperose Cremes

Die geeignete Creme bei der Couperose hat vor allem die Aufgabe, empfindliche Haut zu pflegen und zugleich ein ebenmäßiges Hautbild zu schaffen. Hierfür sollte sie vor allem die Rötungen möglichst gut reduzieren. Zugleich müssen die Inhaltsstoffe mit großer Sorgfalt ausgesucht werden, um die empfindliche Haut nicht noch mehr zu reizen. Deshalb gilt für Cremes bei Couperose prinzipiell die Richtlinie, dass je weniger unterschiedliche Inhaltsstoffe verwendet werden, desto besser verträglich ist eine Creme für die gereizte Haut. Als unproblematisch bei Couperose gelten die Inhaltsstoffe D-Panthenol, Aloe Vera, Sonnenhut und Nachtkerzenöl. Die Inhaltsstoffe werden in Kosmetikartikeln oft verwendet, um die Entzündungen zu lindern, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und diese zu beruhigen. Einige Cremes gegen Couperose und Rötungen außerdem zudem grünliche Farbpigmente. Das mag zunächst merkwürdig erscheinen, dient auch dazu, Rötungen der Haut aufzuheben, denn Grün ist die direkte Komplementärfarbe zu Rot.

* Preise inkl. Mehrwertsteuer und zzgl. Versandkosten. Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Diese Vergütung ist im Kaufpreis bereits enthalten. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Lieferzeit und -kosten sind möglich.